[an error occurred while processing this directive]
  home Die Mongolische Jurte  
wohnen unterwegs
[an error occurred while processing this directive][an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive] This page in english languageThis page in english language | Kontakt | Sitemap [an error occurred while processing this directive] | Suchen

Aufbau und Abbau der Jurte

Die Jurte war und ist ein sehr einfaches Wohnhaus für die Nomaden, welche mehrmals im Jahr umziehen. Die Aufstellung einer Jurte ist sehr einfach, und kann mit etwas Übung innerhalb von zwei bis drei Stunden erledigt werden (ohne Boden).

Für stationäre Jurten wird zuerst ein Boden aus Holz aufgebaut. Dieser muss natürlich genau horizontal liegen. Im Sommer liegen die Bodenbretter auf einem Lattenrost, damit er nicht feucht liegt. Im Winter liegen sie direkt auf der Erde, um Durchzug zu verhindern.

Wenn der Boden fertig ist kann man die Möbel schon daraufstellen, damit sie später nicht durch die enge Türe gezwängt werden müssen.

Aufbau des Gerüstes

Die Tragkonstruktion einer Jurte wird aus Holz hergestellt: Aufbau des Gerüstes.

Eindeckung der Jurte

Die Hülle der Jurte ist aus verschiedenen Textilien zusammengesetzt, wobei der dicke Wollfilz die Hauptrolle spielt: Eindeckung der Jurte.

Der Abbau der Jurte erfolgt in der umgekehrten Reihenfolge wie der Aufbau.